Von der privaten Sammlung

zum Militärmuseum

«Mehr» als nur ein Museum!

 

Erleben Sie die Schweizer Geschichte einmal anders.

                

... eine einzigartige Sammlung von Uniformen und Abzeichen der Schweizer Armee: Erleben Sie in mehr als 25 Szenen die Veränderungen über die Zeit.

... ein Restaurant das mit viel Liebe zum Detail im militärischen Stil eingerichtet ist: Erleben Sie kulinarische Erinnerungen und aussergewöhnliche Gaumenfreuden.

Geniessen Sie im Museumsrestaurant den «Original Swiss Army Food» aber auch viele andere Schweizer Spezialitäten.

... ein Ort, der für Sammler eine erste Adresse darstellt und der auch die Geselligkeit unter Gleichgesinnten pflegt.

... ein Vereinslokal, Nähstube, Probelokal, Partyraum, Konferenzzentrum, Taggungsort, Stammlokal, Fasnachtsbeiz, Bierschwemme, Seniorentreffpunkt, Kinderspielplatz, und und und



1974

Beginn der Sammlung durch Josef Wüest in Reussbühl

1983

Festumzug anlässlich Neu-Uniformierung Musikgesellschaft Inwil

12 Mann 1.WK, 10 Mann 2.WK, 45 Personen Ord. 49

1984

Kaderübung (Theorie) vom UOV Habsburg und UOV Kriens/Horw

Präsentation der Uniformen, Bewaffnung und Feldzeichen der Armee

1985

Shopping Center Emmen in Emmenbrücke;

Sonderausstellung: Schweizer Armee damals und heute mit über

30 Schaufenster-Figuren

1988

100 Jahr Jubiläum vom eidgenössischen Zeughaus Seewen-Schwyz

lückenlose Darstellung aller Abzeichen und Uniformen der Ord 49

50 Jahre Felddivision 8 (1938 – 1988)

Inf Rgt, Art Rgt und Pz Bat Ausstellungen an verschiedenen Standorten der entsprechenden Trp

1989

Shopping Center Länderpark in Stans;

Sonderausstellung zum Thema: «Eysi Armee i de Ländere» (Wehrmann und Arbeitnehmer der Armee)

Diamant: 50 Jahre Mobilmachung

- Platzkommando Luzern: Festhalle Luzern; Uniformenschau 39/89 mit über 50 Wehrmännern

- Platzkommando Zug: Landgemeindeplatz Zug; Ausstellung mit Uniformen und Requisiten

- Platzkommando Schwyz: Konzertsaal Aula, Schwyz; Ausstellung „damals und heute

1993-1998

Militärmuseum Fourier Wüest, Cysatstrasse 21, 6004 Luzern

1998-2005

Militärmuseum Luzern, Libellenrain 17, 6004 Luzern

2006

   

Militärmuseum.ch, Bosmattweg 1,  6010 Kriens


                

Geschätzte Besucher und Freunde des Militärmuseum

Das Militärmuseum in Kriens ist Geschichte, es ist Geschlossen und abgebaut.

Wir haben alles gepackt und sind umgezogen, wir haben einen neuen Standort in Luzern gefunden.

Im Moment sind wir am auspacken umräumen und neu Erstellen des Museum. Es wird wieder aufgebaut und wir haben das Ziel bis ca. ende Oktober das Museum der Öffentlichkeit wieder zugänglich zumachen. Also es geht weiter und es ensteht was neues, wir werden hier immer wieder Informieren auf welchem stand wir sind.

Wir sind am arbeiten für das neue Museum, es wird neu besser und aufregender, Sie können gespannt seinw as Sie erleben...

Wir Danken allen Gästen für Ihre Unterstützung und freuen uns Ihnen bald das neue Spezielle Museum zeigen zu können.

Liebe Freunde des Militaermuseum.ch

Am 6. Januar 2016 hat der Gemeinderat von Kriens Bestimmt das das Museum und Restaurant wird geschlossen. Wir waren sehr erstaunt und nehmen es zur Kenntnis. Dieser entscheid ist nicht aus Finanziellen Probleme entstanden, wir haben alle unsere Rechnungen Bezahlt und haben keine Schulden gegenüber der Gemeinde Kriens. Der Gemeinderat hat diesen Entscheid gefällt aus dem einen grund, sie wollen nichts mehr mit der Familie Wüest zu tun haben. Ohne die Familie Wüest hätten Sie gerne das Museum behalten, die Familie die das Museum zusammen getragen und Finanziert hat. Das Museum ist Privater Eigentum der Familie. Alle Versuche an unser Material zu kommen sind gescheitert, Sie haben nun die Hoffnung weil sie denn Auszugs Termin so kurz angesetzt haben auf denn 28.1.16, das wir alles zurück lassen und sie über unser Material verfügen können. seit mehr als 18 Monaten gab es keine Gespräche mehr mit dem Gemeinderat, obwohl wir dieses immer wieder verssucht haben. Versuche vom Fernsehen, Daniel Bumann wie auch von Beat Fischer (Rüdiger Lözarner 16) oder Pius Segmüller (eh. Schweizer Gardekommandant) konnten nicht Helfen ins Gespräch zu kommen. Selbst die Petition mit über 850 Unterschriften wurde noch nicht Bearbeitet.

Wir wollen nicht aufgeben deswegen rufen wir auf um Hilfe, helft uns das Material abzutransportieren und an ein neues Ort zubringen. Wir sind für jede Hilfe dankbar, denn wir sind nach wie vor der Meinung das Museum ist ein einzigartiges Schweizer Geschichtliches Kulturgut. Und wir Schafen es das Ganze zu retten.

Wir möchten uns auch jetzt an dieser Stelle Bedanken, alle die uns Jahre lang geholfen haben, uns unterstützt haben und mit uns den Weg gegangen sind. Die vielen Personen, Vereine, Clubs und Zünfte. ganz besonders wollen wir uns Bedanken beim VBS, Swissint, AAL, Kaserne Emmen, Ruag, Schweizer Fernsehen, 3plus, Daniel Bumann, LFK, Gallizunft Kriens, Wey Zunft, Gemeinde Horw, Wirte Verein Kriens, Museumsverband, Direktoren der Luzerner Museen und all diesen vielen Helfer und Freunden. Wir können gar nicht alle aufzählen die uns all diese Jahre geholfen haben, aller besten Dank.

                

Wer mich kennt Weiß ich gebe nicht auf, das Museum ist eine wirklich schützendes Kulturgut und ich finde das sollte erhalten bleiben. Aus diesem Grund wird es bald wieder ein neues Museum geben. Nicht mehr in Kriens an einem anderen Ort wo wir mehr willkommen sind. Es wird neu speziell und Einzigart sein und viel mehr sein als nur ein Museum. Wir informieren Sie jeder Zeit über unsere Homepage www.militaermuseum.ch und anderen Internetseiten.

Besten Dank für alles und auf sehr bald Euer Charles Wüest

Familienbetrieb 


Team

Unser junges und motiviertes Team bemüht sich jeden Tag von Neuem, unserem und Ihrem Anspruch an Gastfreundschaft sowie Qualität vollständig zu genügen und Ihnen eine schöne Zeit bei uns zu ermöglichen.

Unser freundlicher und professioneller Service hat 24 Stunden am Tag ein offenes Ohr für Sie.